Cello lernen in Dresden bei der Musikschule Adagio Dresden

Cello

Das Cello lernen macht Spaß! Das Cello oder Violoncello gehört zu der Streichinstrumentenfamilie und besetzt hier die Tenorlage. Seine Entstehung wird auf das frühe 16. Jahrhundert in Norditalien datiert. Das Violoncello wurde in Deutschland ursprünglich einfach „Bassvioline“ genannt. Auch die Begriffe „Violone“ und „Bassgeige“ wurden sehr oft verwendet.

Anders als bei der Bratsche und Geige wird das Cello beim Spielen zwischen den Beinen des Spielers mit dem Hals nach oben gehalten und mit einem „Stachel“(auch Perno) am Boden fixiert. Ein Arm (in der Regel der rechte) streicht mit dem Bogen über die Saiten, der andere nutzt das Griffbrett, um die schwingenden Saiten als entsprechende Töne erklingen zu lassen. Dabei stehen dem Cellospieler keine Bünde zur Verfügung, was das Meistern des Instrumentes etwas anspruchsvoller macht.

Obwohl das Violoncello derselben Familie wie auch Bratsche und Geige angehört, sind die Proportionen des Musikinstruments anders. Der Korpus eines ganzen Cellos ist doppelt so lang wie bei einer Geige, seine Zargen sind aber viermal so hoch. Dadurch wird der für die tiefen Töne nötige Resonanzraum erreicht.

Das Violoncello wird sowohl solistisch in der Kammermusik als auch im Orchester eingesetzt. Im Orchester unterstützt es die Basslinie. In der modernen Musik hat sich das Cello insbesondere  im Jazz den Weg gefunden. Dieser Weg führte dann auch in die Pop- und Rockmusik, wo es in Streicherarrangements immer wieder die Melodien unterstützt. Besonders bekannt ist die finnische Band „Apocalyptica“, die nur auf Celli bekannte Hardrocksongs spielt und weltweit erfolgreich ist.

Cello spielen lernen können Kinder ca. ab dem 7. Lebensjahr. Die Unterrichtsdauer wird nach Alter und Wunsch des Schülers gewählt.

Cellounterricht wird in Form von Einzel- und Gruppenunterricht mit max. 2 Schülern angeboten. Die Musikschule "Adagio" unterstützt die Schüler und deren Eltern bei der Auswahl eines neuen oder gebrauchten Instrumentes, sowie des notwendigen Zubehörs. Dieses Instrument kann im Rahmen eines Kurses "Instrumentenkarussell" ausprobiert werden.

Unterrichtsorte:
Räcknitzhöhe 50-52, Dresden
Klopstockstraße 50, Dresden
Neundorfer Straße 1, Dresden

Lehrer:
Herr... (keine Angabe aufgrund fehlender Bewilligung)

Unterrichtssprachen:
Deutsch, Englisch, Russisch

Cello lernen mit Vertrag

Dauer Turnus EINZELUNTERRICHT GRUPPENUNTERRICHT
30' 1xWoche 60 €/Mon. 48 €/Mon.
45' 1xWoche 75 €/Mon. 55 €/Mon.
60' 1xWoche 95 €/Mon. 60 €/Mon.

Cello lernen ohne Vertrag

Dauer Turnus EINZELUNTERRICHT GRUPPENUNTERRICHT
30' 1xWoche 25 €/UE 20 €/UE
45' 1xWoche 30 €/UE 25 €/UE
60' 1xWoche 35 €/UE 30 €/UE

 

Unsere Kunden sagen

Alle Preise mit Vertragsbindung sind Pauschalpreise und entsprechen der 1/12 der Jahresgebühr. Der Unterricht erfolgt nach dem Schulkalender von Sachsen und umfasst eine Unterrichtseinheit pro Woche.

Keine Aufnahmegebühr. Eine Probestunde(1x30') ist kostenlos. Die Probezeit bei dem Vertragsabschluss beträgt 3 Monate, ab dem Datum des Unterrichtsbeginns.

* Wenn zum Zeitpunkt des Unterrichtsbeginns das auszuleihende Instrument vorhanden ist.

Kontakt

Die von Ihnen angebenen Daten werden lediglich zur Beantwortung Ihrer Anfrage genutzt, nicht weitergegeben, auf andere Weise ausgewertet oder über die gesetzlichen Vorgaben hinaus gespeichert. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.